Die besten Mathematiker- und Physiker-Witze

Schafe in Schottland

Ein Astronom, ein Physiker und ein Mathematiker machten einst Ferien in Schottland. Vom Zugfenster aus sahen sie inmitten einer Wiese ein schwarzes Schaf stehen. "Wie interessant", bemerkte der Astronom, "alle schottischen Schafe sind schwarz!" Darauf antwortete der Physiker: "Nein, nein! Einige schottische Schafe sind schwarz!" Der Mathematiker rollte seine Augen flehentlich gen Himmel und verkündete dann:" In Schottland gibt es mindestens eine Wiese mit mindestens einem Schaf, das mindestens auf einer Seite schwarz ist."

(aus Ian Stewart: "Concepts of Modern Mathematics", zitiert nach Simon Singh: "Fermats letzter Satz", Hanser-Verlag)

Negative Studenten

Ein Physiker und ein Mathematiker unterhalten sich vor einem Hörsaal. Nach einer Weile kommen zwei Studenten und betreten den Hörsaal. Nach einer Weile kommen fünf Studenten aus dem Hörsaal heraus.
"Aha", sagt der Physiker, "der Hörsaal scheint kein quellenfreier Raum zu sein!"
"Wenn jetzt noch drei reingehen", meint der Mathematiker, "dann ist der Hörsaal leer."

(Private Mitteilung eines anonymen Physikers)

Wie viel ist 2 mal 2?

- Der Ingenieur zückt seinen Taschenrechner, rechnet ein bisschen und meint schließlich: "3,999999999"
- Der Physiker: "In der Größenordnung von 10 hoch 0"
- Der Mathematiker wird sich einen Tag in seine Stube verziehen und dann freudestrahlend mit einem dicken Bündel Papier ankommen und behaupten: "Eines ist sicher: Es gibt nur endlich viele Lösungen!"
- Der Logiker: "Bitte definiere 2 mal 2 präziser."
- Der Hacker bricht in den NASA-Supercomputer ein und lässt diesen rechnen.
- Der Psychiater: "Weiß ich nicht, aber gut, dass wir darüber geredet haben..."
- Der Buchhalter wird zunächst alle Türen und Fenster schließen, sich vorsichtig umsehen und fragen: "Was für eine Antwort wollen Sie hören?"
- Der Jurist: "4, aber ich weiß nicht, ob wir vor Gericht damit durchkommen."
- Der Politiker: "Meine Partei und ich, wir kämpfen für die 5, und unsere Wähler werden es honorieren."
- Der Pfaffe: "4? Früher wäre man für geringere Ketzereien verbrannt worden."

(nach einer im Internet weit verbreiteten Version, leicht aktualisiert)


Unbestimmtes Integral

Zwei Mathematiker in einer Bar:
Einer sagt zum anderen, dass der Durchschnittsbürger nur wenig Ahnung von Mathematik habe. Der zweite ist damit nicht einverstanden und meint, dass doch ein gewisses Grundwissen vorhanden sei.
Als der erste einmal kurz austreten muss, ruft der zweite die blonde Kellnerin und sagt, dass er sie in ein paar Minuten, wenn sein Freund zurück sei, etwas fragen werde, und sie möge doch bitte auf diese Frage mit 'ein Drittel x hoch drei' antworten.
Etwas unsicher bejaht die Kellnerin und wiederholt im Weggehen mehrmals: "Ein Drittel x hoch drei..."
Der Freund kommt zurück und der andere meint:
- "Ich werde dir mal zeigen, dass die meisten Menschen doch etwas von Mathematik verstehen. Ich frage jetzt die blonde Kellnerin da, was das Integral von x-Quadrat ist."
Der zweite lacht bloß und ist einverstanden.
Also wird die Kellnerin gerufen und gefragt, was das Integral von x-Quadrat sei. Diese antwortet: "Ein Drittel x hoch drei."
Und im Weggehen dreht sie sich noch einmal um und fügt hinzu:
- "Plus C."

(Quelle: http://www.chemieonline.de/index1.html)

11-dimensional

Ein Mathematiker (M) und ein Ingenieur (Ing.) hören den Vortrag eines Physikers über Kaluza-Klein-Theorien, die physikalische Prozesse in 11, 12 und noch mehr Dimensionen beinhalten.
Der M sitzt ruhig da und genießt offensichtlich den Vortrag, während der Ing. kaum noch etwas versteht und äußerst genervt und verwirrt aussieht. Am Ende hat der Ing. fürchterliche Kopfschmerzen, der Mathematiker aber schwärmt von dem wundervollen Vortrag.
Ing.: "Wie können Sie diesen Kram bloß verstehen?"
M: "Ich stelle es mir einfach bildlich vor!"
Ing.: "Aber WIE können Sie sich etwas vorstellen, das im 11-dimensionalen Raum vor sich geht?!?"
M: "Ganz einfach! Erst stelle ich es mir im n-dimensionalen Raum vor, und dann lasse ich n gegen 11 gehen."
(http://www.nef.wh.uni-dortmund.de/~eike/framesversion/mathe.html)

The very BEST wrong answer

This definition of "compiler" must rank as the BEST of the possible wrong answers. Written by a student in an introductory Computer Science course.
"A compiler's primary function is to compile, organize the compilation, and go right back to compiling. It compiles basically only those things that require to be compiled, ignoring things that should not be compiled. The main way a compiler compiles, is to compile the things to be compiled until the compilation is complete."
(http://www.netfunny.com/rhf/jokes/89q4/compiler.681.html)

Newton 2

Ein hoffnungsvoller Physik-Doktorand referiert beim Rigorosum über seine Doktorarbeit.
Nach einer länglichen Herleitung erhält er ein unerwartetes Ergebnis:
F = - m*a
Der Doktorand ist bestürzt, der Doktorvater ist bestürzt und der Rest des Prüfungsausschusses ist ebenfalls bestürzt.
Der Doktorand räuspert sich nervös und sagt: "Es scheint, dass ich weiter oben einen kleinen Fehler gemacht habe."
"Jedenfalls", erwidert einer der Mathematiker aus dem Prüfungsausschuss sarkastisch, "Jedenfalls muss es eine ungerade Anzahl von Fehlern gewesen sein!"

(http://www.nef.wh.uni-dortmund.de/~eike/framesversion/mathe.html)

Zeichnerische Lösung

Prof: Ein Briefträger läuft mit 12 km/h, ein Dackel mit 16 km/h, der Briefträger hat 50 m Vorsprung. Wann holt der Dackel den Briefträger ein? Lösen Sie die Aufgabe zeichnerisch!
Student: Ich kann aber keinen Dackel zeichnen!
(http://www.nef.wh.uni-dortmund.de/~eike/framesversion/mathe.html)

5 gute Gründe, warum ich die Mathe-Hausaufgabe nicht machen konnte

  1. Ich habe versehentlich durch Null geteilt, und das Papier ging in Flammen auf.
  2. Gestern war Isaac Newtons Geburtstag!.
  3. Ich habe einen Taschenrechner mit Solarzellen, aber es schien keine Sonne.
  4. Ich habe mich dem Mathebuch asymptotisch angenähert, konnte es aber nicht erreichen.
  5. Ich habe den Beweis gefunden, aber es war kein Platz mehr im Heft, um ihn aufzuschreiben.
(Im Internet weit verbreitet)

Tunneleffekt

Was ist der Unterschied zwischen einem Automechaniker und einem Quantenmechaniker?
Der Quantenmechaniker bringt den Wagen in die Garage, ohne das Tor zu öffnen.
(shoulson@ctr.columbia.edu (Mark Shoulson))


Zimmernummer π

Ein Mathematiker-Kongress in einem vornehmen Hotel. Die Hoteldirektion hat sich große Mühe gegeben, alles bestens zu arrangieren.
Sagt ein Teilnehmer zum anderen: "Man hat mir Zimmernummer π gegeben. Das ist zwar leicht zu merken, aber es dauert ziemlich lange, wenn man mich mit dem Haustelefon anwählen will!"
(nach Billy Martin, http://www.nef.wh.uni-dortmund.de/~eike/framesversion/mathe.html)

Whether the circle is round

A conjecture both deep and profound
Is whether the circle is round.
In a paper of Erdös
Written in Kurdish
A counterexample is found.
(zit. nach Paul Hoffmann: Der Mann, der die Zahlen liebte. Econ-Verlag)


2 Beweise

Ein Mathematiker führt einer Gruppe von Kollegen einen neuen Beweis vor. Nachdem er schon fast fertig ist, hat einer der Kollegen einen Einwand: "Halt, das stimmt nicht. Ich habe ein Gegenbeispiel. " - "Macht nichts", erwidert der Vortragende, "ich habe zwei Beweise!"
(http://www.student.math.uwaterloo.ca/~e2fung/MathJokes.html)

Neue Primzahl entdeckt

Von CNN wurde die Entdeckung einer neuen Primzahl gemeldet. Sie sei viermal so groß wie die zuletzt gefundene Rekord-Primzahl.
(http://bmrc.berkeley.edu/~allanl/funny/sci/prime)


Wie man mit einem Barometer die Höhe eines Gebäudes bestimmt

(Unerwartete Antworten auf eine Prüfungsfrage)
1. Man lässt das Barometer mit einer Schnur vom Dach des Hauses herab, bis es den Boden berührt, und misst die Länge der Schnur.
2. Wie 1., aber man lässt das Barometer dicht über dem Boden pendeln und misst mit einer Stoppuhr die Schwingungsdauer. Daraus erhält man leicht die Länge der Schnur und damit die Höhe.
3. Man lässt das Barometer vom Dach des Hauses fallen und misst mit einer Stoppuhr die Fallzeit. Daraus erhält man leicht die Höhe.
4. Man nimmt das Barometer an einem sonnigen Tag ins Freie und misst die Höhe des Barometers, die Länge seines Schattens und die Länge des Schattens des Hauses. Mittels einer Verhältnisgleichung erhält man die Höhe des Hauses.
5. Ist es ein altes Quecksilberbarometer mit einer mm-Skala, misst man mit dieser die Höhe einer Treppenstufe und zählt die Stufen.
6. Andernfalls markiert man im Treppenhaus die Höhe des Barometers an der Wand und wiederholt diese Markierungen übereinander, bis man das Dach erreicht hat. Man zählt die Markierungen und erhält so die Höhe in barometrischen Einheiten.
7. Man schenkt das Barometer dem Hausmeister und fragt ihn beiläufig nach der Höhe des Hauses.
(nach http://www.netfunny.com/rhf/jokes/89q3/heardbarom.521.html)


Wolfgang Pauli (1900-1958), Quantentheoretiker

Pauli stirbt und kommt in den Himmel. Als er vor Gott tritt, bietet ihm dieser an, eine Frage seiner Wahl zu beantworten. Pauli fragt: "Was ist Masse?" Da greift Gott zur Kreide und beginnt eine Tafel mit Formeln vollzuschreiben, bis Pauli plötzlich zur Tafel stürzt, sie wieder abwischt und ruft: "Nein, so geht das nicht, das habe ich auch schon probiert!"
(FAS)


Automatische Telefonansage

"Die von Ihnen gewählte Rufnummer ist imaginär. Bitte drehen Sie das Telefon um 90 Grad und versuchen Sie es noch einmal."
From: chrisman@ucdmath.ucdavis.edu (Mark Chrisman)


Noch ein Zwillingsparadoxon

"Welches Sternzeichen? Ich bin Zwilling, aber wir Zwillinge glauben nicht an die Astrologie."


Wie viele Arten von Leuten gibt es?

Es gibt drei Arten von Leuten: solche, die zählen können, und solche, die es nicht können.
Nein, es gibt 10 Arten von Leuten: solche, die das Binärsystem kennen, und solche, die es nicht kennen.


It wouldn't be right

Ralph: Dad, will you do my math for me tonight?
Dad: No, son, it wouldn't be right.
Ralph: Well, you could try.
(Boy's Life, May 1973)

Prozentrechnung I

Mathe-Lehrer trifft ehemaligen Schüler, der offenbar schwer reich geworden ist, obwohl er keine Leuchte in Mathematik war.
"Wovon leben Sie denn so?" fragt er ihn neugierig.
"Nun, ich kaufe T-Shirts für 3 Euro das Stück und verkaufe sie für 8 Euro, und von diesen 5 % Gewinn kann ich gut leben."
(Ein Klassiker)

Prozentrechnung II


Professor: "80 % von Ihnen haben keine Ahnung von Prozentrechnung!"
Stimme aus dem Hörsaal: "Aber so viele sind wir doch gar nicht!"
(Aus der Erinnerung nach einem Beitrag eines amerikanischen College-Professors im Internet)

Subtraktion mit Rest

Frage: Wie oft kann man 7 von 83 subtrahieren, und was bleibt als Rest?
Antwort: Man kann es so oft subtrahieren, wie man will, und es bleibt jedes Mal Rest 76.
(Im Internet weit verbreitet)

Professor Einstein

Einstein trifft einen Kollegen. "Kommen Sie doch heute abend zu mir", bittet er ihn, "Professor Smithson ist auch da." - "Mein Lieber, ich bin Smithson", antwortet der, und Einstein drauf: "Macht nichts, kommen Sie trotzdem!"
(SZ)

6=10

Silvio Berlusconi will seinem Enkel zum Geburtstag gratulieren und fragt ihn, wie alt er denn geworden sei.
"Sechs", antwortet der Knirps.
Berlusconi: "In deinem Alter war ich schon zehn."
(FAS)

Die Kunst des Zählens

Sitzen zwei Leute im Intercity und schauen in die Landschaft hinaus. Da, im Feld, eine Schafherde. Einer der beiden zählt, unter Flüstern und rasendem Fingertippen, die Tiere: "Hundertachtzehn." Kurz danach steht wieder eine Herde in den Wiesen. Der Mann zählt erneut: "Dreihundertvierundsechzig." Als die dritte Herde auftaucht und der Mann "Zweihundertdreiundneunzig" sagt, hält es den anderen nicht länger. Wie er das mache, in dieser Eile? "Ganz einfach", erwidert der Rechenkünstler, "ich zähle die Beine und teile durch vier."
(SZ)

Fractions

7 out of 5 people do not understand fractions.
From: Alfred Smeenk


Ein fast mathematischer DDR-Witz

Käufer: "Hamse denn keine Teppiche hier?"
Verkäufer: "Keine Teppiche hamwa in der ersten Etage. Hier hamwa keine Kühlschränke."
(Bayerischer Rundfunk)


Polarkoordinaten

Q: What's a polar bear?
A: A rectangular bear after a coordinate transform.
(http://www.ams.org/notices/200501/fea-dundes.pdf)


Ort der Wahrheit


Es meinte ein Küster aus Chur,
π sei 3, und bestand darauf stur.
Da riet man ihm dringend,
zu sagen, dass zwingend
in Chur sei dies zutreffend nur.
(Richard Erbefels, zit. nach Spektrum der Wissenschaft, August 2010)

Neutrinos mit Überlichtgeschwindigkeit


Der OPERA-Detektor in Italien verstieß in diesem Jahr schon zum zweiten Mal gegen das Kausalitätsprinzip. Das erste Mal in der nächsten Woche.
(Bild der Wissenschaft)

Noch ein Neutrino mit Überlichtgeschwindigkeit


Der Barkeeper sagt: Tut mir leid, wir bedienen keine Neutrinos, die schneller sind als Licht.
Ein Neutrino kommt in eine Bar.
(Bild der Wissenschaft)


Srinivasa Ramanujan (kein Witz)


Am Totenbett besuchte ihn sein Freund, der nicht minder berühmte Brite G. H. Hardy. Sagt Hardy: "Mein Taxi hat die Nummer 1729. Was für eine langweilige Zahl." Antwortet der Inder:"Nein, Hardy...Die Zahl ist hochinteressant. Es ist die kleinste Zahl, die auf zwei verschiedene Arten als Summe zweier kubischer Zahlen errechnet werden kann."
(FOCUS 34/2014, siehe auch http://numbergossip.com)

Chaostheorie


Frage: Was ist der Schmetterlingseffekt?
Antwort: Wenn in Deutschland die Kernkraftwerke abgeschaltet werden, weil in Japan ein Tsunami war.

Integrierte Kosinusfunktion

Ein paar Sinusfunktionen feiern eine Party, als eine Kosinusfunktion vorbeikommt und fragt, ob sie mitfeiern kann. Die Sinusfunktionen beraten sich und antworten schließlich: Klar, aber nur, wenn du dich integrierst.
(Simon Singh: Homers letzter Satz, Hanser Verlag. Eine ergiebige Quelle.)

Fermionen und Bosonen

Sitzen zwei Elektronen auf einer Bank. Kommt ein drittes Elektron vorbei und fragt: Kann ich mich zu euch setzen? darauf die beiden entrüstet: Du hältst uns wohl für Bosonen?
(www.familie-ahlers.de)


Kaufmännisches Rechnen

Da sind diese zwei Typen, die eine Lastwagenladung Wassermelonen zu einem Dollar das Stück gekauft haben und sie dann am anderen Ende der Stadt für einen Dollar das Stück verkaufen. Am Ende haben sie nichts verdient, und der eine Typ sagt: Wir hätten einen größeren Laster nehmen sollen!
(Simon Singh: Homers letzter Satz, Hanser Verlag. Eine ergiebige Quelle.)

Unschärferelation

Nach einer wahrscheinlich wahren Geschichte wurde Heisenberg eines Tages, als er in der Nähe von München mit dem Auto fuhr, von einer Polizeistreife aufgehalten und gefragt, ob er denn wisse, wie schnell er gefahren sei. "Nein", erwiderte Heisenberg, "aber ich weiß, wo ich bin!"
(http://www.jupiterscientific.org/sciinfo/jokes/physicsjokes.html)

Eine Alumni

Von der sprachphilosophischen Fakultät der TU München wurde eine radikale Reform der lateinischen Grammatik beschlossen. Jetzt heißt es: Ein Alumni, eine Alumni, zwei Alumni ... Darauf die Mathematiker der TUM: Warum nicht gleich 1+1=1, 1-1=1 etc., das würde die Mathematik doch erheblich vereinfachen!
(s. a. KontakTUM Magazin 2/2015 )

Die Kunst des Zählens II

Ein Haschisch-Liebhaber hat zehn Esel. Beim Reiten zählt er sie durch. Er kommt auf die Zahl Neun. Erschrocken steigt er ab von seinem Reittier und zählt erneut. Da kommt er auf zehn. Also sagt er: Lieber gehe ich zu Fuß und besitze zehn, als dass ich reite und nur neun besitze.
(SZ v. 12.11.15, angeblich nach einer Witz-Enzyklopädie des 11. Jh.)

Niels Bohr

Als er ein Hufeisen über Bohrs Tür sah, sagte ein überraschter Besucher zu Bohr, er teile den Aberglauben nicht, dass es Glück bringe, worauf Bohr entgegnete: "Ich auch nicht, es hängt nur da, weil ich gehört habe, es funktioniere auch dann, wenn man nicht daran glaubt."
(FAS v. 20.12.15)

Was ist die Konstante der Kernfusion?

Die einzige Konstante der Kernfusion ist die Zahl 50. Egal zu welchem Zeitpunkt man nachfragt, stets dauert es 50 Jahre, bis ein Kraftwerk stehen soll.
(Bild der Wissenschaft 01/16)

Math Joke of the Day

√(-1) 2³ Σ π
... and it was delicious!
(SZ 2.5.17)

Theorie der nicht ganzzahligen Zahnräder


Ein Mathematiker, der bisher sein ganzes Forscherleben der reinen Mathematik gewidmet hatte, beschloss, dass es Zeit sei, sich mit etwas Praktischerem zu beschäftigen. Zufällig entdeckte er an seinem Institut die Ankündigung über ein "Seminar über Zahnräder", und kam auch noch rechtzeitig zum Beginn des Seminars.
Der Sprecher breitete seine Unterlagen vor sich aus, räusperte sich und begann: "Die Theorie der Zahnräder mit einer ganzzahligen Anzahl von Zähnen ist wohlbekannt..."
(Ian Stewart: Professor Stewarts Mathematische Schätze, Rowohlt Verlag 2012. S.a.: https://ianstewartjoat.weebly.com/)

Aus benachbarten Wissenschaften

A limerick about Edmund Halley

From the public, his discovery brought cheers.
From his wife, it drew nothing but torrents of tears.
"For you see," said Ms. Halley,
"He used to come daily;
Now he comes once every 70 years!"
(http://www.jupiterscientific.org/sciinfo/jokes/astronomyjokes.html)

Meteorologik

Jaja, der Ostwind ist alleweil ein kalter Wind, ganz gleich aus welcher Richtung er bläst.
(Georg Piller)

Wenn's an Weihnachten stürmt und schneit,
dann ist Neujahr nicht mehr weit.

Aus der Biologie

Was ist der Unterschied zwischen einem Frosch?
Der Unterschied zwischen einem Frosch ist, dass die Hinterbeine gleich lang sind, besonders das linke.
(SZ)

Aus der Geografie
(Reim auf "Timbuktu")

Tim and I to Brisbane went
Found three ladies in a tent
As they were three and we were two
I booked one and Tim booked two.
(SZ)


Am Anfang

Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
(Douglas Adams in Das Restaurant am Ende des Universums, zit. nach Max Tegmark: Unser mathematisches Universum, Ullstein Verlag)

Kosmologen-Humor

"...sodass die Gesamtmasse des beobachtbaren Universums etwas über 3x1054 Kilogramm liegt. Zahlen dieser Größenordnung kann man sich nur schwer vorstellen. Vielleicht hilft es, wenn wir sagen, dass das beobachtbare Universum so viel wiegt wie 3x1054 Maß Bier."
(Brian Cox und Jeff Forshaw: Was wiegt das Universum? Franckh-Kosmos Verlag 2018)

Unendlich viele Mathematiker

Unendlich viele Mathematiker gehen in eine Bar. Der erste bestellt ein Bier. Der zweite ein halbes Bier. Der dritte ein viertel Bier. Der vierte ein achtel Bier. "Geht mir nicht auf die Nerven", sagt der Barkeeper und stellt zwei Bier auf den Tresen.
(Science Busters 2018, zit. nach Spektrum der Wissenschaft 5.19)

Warum hat das Huhn die Straße überquert?

Wolfgang Pauli: Es war bereits ein Huhn auf dieser Seite der Straße.
Ludwig Boltzmann: Wenn man eine genügend große Anzahl von Hühnern hat, kann man nahezu mit Gewissheit sagen, dass eines von ihnen die Straße überquert.
Erwin Schrödinger: Das Huhn überquert die Straße nicht. Vielmehr existiert es auf beiden Seiten der Straße gleichzeitig... Man darf nur nicht hinschauen.
Pierre de Fermat: Vergesst das Warum. Ich werde euch zeigen, wie das Huhn in der geringstmöglichen Zeit die Straße überquert.
Edwin Hubble: Seltsam, es scheint sich umso schneller zu bewegen, je weiter es entfernt ist.
(https://www.physics.harvard.edu/undergrad/humor/)